Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tradition für zuhause

Maibaum für den Garten: So gestalten Sie die Mini-Variante

Geschmückter Maibaum vor bewölktem Himmel.
+
Der Maibaum wird zwar traditionell in der Dorfmitte aufgestellt, lässt sich aber auch ganz einfach in den heimischen Garten holen – mit der Mini-Variante.
  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Der Tanz um den Maibaum wird wohl auch in diesem Jahr ausfallen müssen. Nichtsdestotrotz können Sie sich einen kleinen Baum in den Garten stellen.

Symbolisch steht der Maibaum für Fruchtbarkeit und Wachstum in der Landwirtschaft. Hinter dem Maibaum verbirgt sich eine lange Tradition. Zusätzlich soll er auch vor sämtlichem Unheil schützen. Aufgrund der Corona-Pandemie* wird der Tanz in den Mai erneut nicht stattfinden können. Mit dieser Anleitung können Sie sich aber immerhin einen kleinen Maibaum in den Garten stellen. Neben der ganzen Gartenarbeit im Mai wird der Garten auf diese Weise gleich noch schön geschmückt. Und für die Materialien müssen Sie nicht mal zwingend in Baumarkt oder Gartencenter.

Maibaum im Garten: Diese Materialien benötigen Sie

  • Einen geraden Holzstab oder langen Ast (circa 40 bis 60 cm lang)
  • Einen Strohkranz
  • Bunte Bänder zum Schmücken
  • Reißzwecken
  • Einen Zapfen oder eine Kugel für die Spitze
  • Heißkleber

Lesen Sie auch: Blumen trocknen leicht gemacht – mit diesen Methoden.*

Anleitung für den Mini-Maibaum im Garten

  1. Im ersten Schritt wird der Holzstab oder Ast an einen Platz Ihrer Wahl in die Erde gesteckt. Er sollte stabil stehen. Alternativ können Sie aber auch einen Blumentopf mit Erde befüllen und den Stock dort platzieren. Umwickeln Sie ihn dann mit ein paar bunten Bändern.
  2. Drücken Sie einige der Bänder mit Reißzwecken an der Spitze des Holzstabes fest. Lassen Sie diese dann locker hängen – sie werden später zum Befestigen des Kranzes benötigt.
  3. Um den Strohkranz zu dekorieren, wickeln Sie die bunten Bänder spiralförmig darum. Knoten Sie sie so fest, dass sie nachher nicht wegfliegen können, aber dennoch herunterhängen.
  4. Nun wird der Kranz mit den Bändern am Holzstab so verknotet, dass er daran hängen kann. Tipp: Machen Sie die Knoten zunächst nicht zu fest. Falls der Kranz schief hängt, kann so nochmal nachkorrigiert werden.
  5. Auf die Spitze des Stammes können Sie mit etwas Heißkleber einen Zapfen oder eine Kugel anbringen.

Der Mini-Maibaum kann nachher auch durch die ideale Gartenbeleuchtung in Szene gesetzt werden. (swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Gelbe Flecken im Rasen durch Hunde-Urin – wie Sie vorbeugen und den Rasen reparieren können.

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Reife Erdbeere
Erdbeeren brauchen eine gute Nährstoffversorgung sowie einen lockeren Boden. © Klaus-Dietmar Gabbert
Erdbeeren
Wer ständig ein paar Beeren naschen will, sollte am besten gleich mehrere Erdbeerpflanzen setzen. © Christin Klose
Erdbeere
Reif und lecker: Für eine gute Ernte brauchen Erdbeeren auch ausreichend Wasser. © Christin Klose
Frische Erdbeere
Saftig und süß: selbst angebaute Erdbeeren schmecken meist besonders gut. © Klaus-Dietmar Gabbert
Beet-Erdbeeren
Beet-Erdbeeren liefern meist gute Erträge, während Erdbeerpflanzen für den Balkon oft prächtigere Blüten haben. © Franziska Gabbert
Einpflanzen
Für Beet- und Balkonpflanzen fällt die Pflanzzeit mittlerweile in den April und Mai. © Christin Klose

Kommentare