Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drohender «Totalausfall»

Hitze bedroht junge Bäume: Forstwirtschaft warnt

Wegen der anhaltenden Hitze sind viele neu gepflanzte Bäume bedroht. Foto: Paul Zinken
+
Wegen der anhaltenden Hitze sind viele neu gepflanzte Bäume bedroht. Foto: Paul Zinken

Osnabrück (dpa) - Wegen der anhaltenden Hitze in Deutschland werden nach Angaben der Forstwirte wohl viele neu gepflanzte Bäume sterben.

«Es droht ein Totalausfall der neuen Generation», sagte der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrats (DFWR), Georg Schirmbeck, der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Dienstag).

«Die Hitzewelle macht die Pflanzarbeit von mehreren Jahren zunichte», warnte er. «Anders als bei ausgewachsenen Bäumen reichen bei jungen bereits ein paar Monate Trockenheit, um sie absterben zu lassen.»

Nach Angaben des Verbandes werden in Deutschland jährlich 500 Millionen junge Bäume gepflanzt. Schon jetzt könnten kleine Waldbesitzer ihren Wald nur selten kostendeckend pflegen. Der DFWR-Präsident forderte daher, diese Forstwirte künftig mit öffentlichem Geld direkt zu fördern.

Der Hitzerekord für 2018 wurde am 31. Juli geknackt. Ob es noch heißer wird?

Kommentare