Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Polizei nennt erste Details

Wie kam es zum schweren Zug-Unglück bei Ulm?

Wie kam es zum schweren Zug-Unglück bei Ulm?

Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Bahn bekommt auf der Turbo-Strecke München-Berlin mehr Konkurrenz

Vier Stunden braucht der ICE auf der Strecke von München nach Berlin.
+
Vier Stunden braucht der ICE auf der Strecke von München nach Berlin.

Die Schnellfahrstrecke zwischen München und Berlin ist für die Bahn ein Renner - das Unternehmen freut sich über gute Auslastung der ICE-Züge. Zwei Airlines wollen der Bahn aber wieder Kunden abluchsen.

München - Auf ihrer Paradestrecke zwischen Berlin und München bekommt die Deutschen Bahn mehr Konkurrenz. Eurowings will beide Städte von Mai an verbinden, wie die Lufthansa-Tochter am Montag mitteilte. Werktags soll vier mal täglich geflogen werden, am Wochenende drei mal. Die neue Strecke vom Flughafen Tegel ergänze das Angebot der Lufthansa, hieß es. 

Auch der Konkurrent Easyjet hat die Strecke im Angebot. Die Bahn hatte die Neubaustrecke vor gut einem Jahr in Betrieb genommen und damit die Fahrtzeit zwischen Berlin und München auf rund vier Stunden verkürzt.

Lesen Sie auch: Betrunkener ICE-Lokführer rauscht einfach an Bahnhof vorbei

dpa

Kommentare