Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bericht: Großbank UBS kündigt deutschen Mitarbeitern

Hamburg - Die Sanierungswelle der UBS erreicht einem Medienbericht zufolge Deutschland. Rund 30 Mitarbeitern, die auf das Geschäft mit reichen Privatkunden spezialisiert seien, sei gekündigt worden.

Dies berichtete das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. Die Schweizer Großbank habe dazu keine Stellungnahme abgeben wollen, sondern auf das Einsparprogramm von Ende August verwiesen, das den Abbau von 3.500 Stellen weltweit vorsieht.

Die UBS war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil ein einzelner Londoner Mitarbeiter unbemerkt 2,3 Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro) Verlust hatte anhäufen können. Konzernchef Oswald Grübel erklärte daraufhin seinen Rücktritt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare