Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Olympische Winterspiele

Weber aus Quarantäne entlassen - Kein Olympia-Start mehr

Terence Weber
+
Kombinierer Terence Weber ist nach seiner Corona-Infektion durch den nachgereisten Manuel Faißt ersetzt worden.

Der Nordische Kombinierer Terence Weber ist aus der Corona-Quarantäne entlassen worden. Das bestätigte der Deutsche Skiverband in Zhangjiakou der Deutschen Presse-Agentur.

Zhangjiakou - Der 25 Jahre alte Weber war wie Teamkollege Eric Frenzel bei der Einreise nach China positiv auf das Virus getestet worden.

Anders als Frenzel, der bereits am Montag aus der Hotel-Isolation hinaus durfte, kann sich Weber allerdings keine Hoffnungen mehr auf einen Start bei diesen Olympischen Winterspielen machen. Der Sachse wurde bereits durch den nachgereisten Manuel Faißt ersetzt. Ein Athlet, der einmal aus dem Team genommen wurde, darf laut Regeln nicht mehr in die Olympia-Mannschaft zurückkehren.

Weber will in den kommenden Tagen dennoch beim Team bleiben, es unterstützen und gemeinsam mit seinen Kollegen nach Deutschland zurückreisen. Am Donnerstag bildet der Mannschaftswettkampf den Abschluss in der Nordischen Kombination bei diesen Winterspielen. dpa

Kommentare