Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winterspiele in Peking

Skispringen bei Olympia 2022: Norweger Tande und Forfang verpassen Olympia-Einzel coronabedingt

Daniel-André Tande
+
Wird das Springen im Einzel coronabedingt verpassen: Der Norweger Daniel-André Tande.

Norwegens Skisprung-Duo Daniel-André Tande und Johann André Forfang wird das am Wochenende bevorstehende Olympia-Einzel von Peking coronabedingt verpassen, sagte Cheftrainer Alexander Stöckl.

Zhangjiakou - Beide Athleten wurden im Januar positiv auf das Coronavirus getestet und konnten in dieser Woche nicht rechtzeitig negativ getestet werden, um die für die China-Einreise nötigen vier PCR-Tests zu hinterlegen.

„Die Beiden nähern sich dem nötigen Wert von 35. Sie schaffen den Bewerb auf der Normalschanze nicht“, erklärte Stöckl der Deutschen Presse-Agentur.

Skispringen bei Olympia 2022: Schwerer Rückschlag für norwegisches Team

Am Samstag (7.20 Uhr) wartet auf der neuen Anlage in Zhangjiakou die Qualifikation, am Sonntag (12.00 Uhr) das Finale. Forfang holte 2018 hinter Andreas Wellinger Olympia-Silber in diesem Wettbewerb. Tande ist ehemaliger Skiflug-Weltmeister im Einzel.

Norwegens Team um Halvor Egner Granerud und Marius Lindvik geht damit geschwächt ins erste Olympia-Wochenende. Die Skisprung-Männer haben in Peking insgesamt vier Chancen auf Medaillen: Auf das Einzel an der Normalschanze am Sonntag folgt das Mixed am Montag.

Dann gibt es ein paar Tage Pause, bevor auf die Großschanze gewechselt wird. Dort findet ein weiteres Einzel sowie das Teamspringen, bei dem Norwegen 2018 Olympiasieger wurde, statt. Für diese Springen sei er bei Forfang und Tande „zuversichtlich“, äußerte Stöckl.

dpa

Kommentare