Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skispringen

Nach Sturz: Freitag lässt Wettkampf in Willingen aus

Selina Freitag
+
Selina Freitag (M) zeigt nach ihrem Sturz beim ersten Wertungsdurchgang von der Mühlenkopfschanze den Daumen nach oben.

Selina Freitag verzichtet nach ihrem heftigen Sturz auf die Olympia-Generalprobe der Skispringerinnen in Willingen.

Willingen - Die 20-Jährige lässt den Weltcup an diesem Sonntag aus, wie Bundestrainer Maximilian Mechler am Morgen bestätigte. „Die Nacht war etwas unruhig, und heute früh hat sie es schon noch deutlich gemerkt“, sagte Mechler. „Dann haben wir entschieden: Sie springt heute nicht. Aber soweit geht's ihr ganz gut, und wir sind ganz zuversichtlich, dass sie bis nächste Woche wieder fit ist.“

Freitag gehört neben Katharina Althaus, Pauline Heßler und Juliane Seyfarth zum Team für die Winterspiele in China. Sie war beim Wettkampf am Samstag nach der Landung gestürzt und mit dem Kopf und dem Oberkörper hart auf dem Hang an der Großen Mühlenkopfschanze aufgeschlagen. dpa

Kommentare