Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin in Garmisch

Weidle beim Super-G 20. - Doppelsieg für Hütter/Brignone

Kira Weidle
+
Skirennfahrerin Kira Weidle kam beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen beim Super-G nur auf Rang 20.

Skirennfahrerin Kira Weidle hat im letzten Rennen vor den Olympischen Winterspielen in Peking das beste Super-G-Ergebnis ihrer Karriere klar verpasst.

Garmisch-Partenkirchen - Bei ihrem Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen fuhr die Starnbergerin mit 1,70 Sekunden Rückstand auf Platz 20. Vergangene Woche hatte die 25-Jährige mit Rang zwölf in Cortina d'Ampezzo ihr bestes Resultat in dieser Speed-Disziplin aufgestellt.

Der Sieg beim Kandahar-Rennen ging an die Österreicherin Cornelia Hütter und Federica Brignone, die zeitgleich ins Ziel kamen. Dritte wurde Hütters Landsfrau Tamara Tippler. Die übrigen deutschen Starterinnen Carina Stuffer und Nadine Kapfer belegten die Ränge 32 und 33.

dpa

Kommentare