Weit mehr Planeten in Milchstraße als bisher gedacht

+
Ein Foto herausgegeben von der European Southern Observatory ( ESO) zeigt Sterne und Planeten der Milchstraße. Jeder Stern der Milchstraße hat im Schnitt 1,6 Planeten. Das schließen Astronomen aus einem sechs Jahre langen Beobachtungsprogramm, das sie im britischen Fachjournal "Nature" vorstellen.

Washington - In unserer Galaxie befinden sich weit mehr Planeten als bisher angenommen. Die Wahrscheinlichkeit der Existenz von Leben in anderen Sonnensystemen ist gestiegen:

Dank der Ergebnisse leistungsstärkerer Weltraumteleskope gehen Astronomen mittlerweile davon aus, dass es in der Galaxis mehr Planeten als Sterne gibt.

Drei neue Studien, die am Mittwoch veröffentlicht wurden, werfen ein neues Licht auf den Aufbau von Planetensystemen. Insgesamt wird die Zahl an Planeten in der Milchstraße auf 50 Milliarden geschätzt, mindestens 500 Millionen davon liegen in der "bewohnbaren Zonen". In dieser Zone ist es weder zu heiß noch zu kalt, so dass dort theoretisch Leben existieren könnte. 

Wissenschaftler sehen die neuen Erkenntnisse als Möglichkeit, die Suche nach Leben im All auszuweiten.

dapd

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser