Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sharp meldet sich mit neuem Smartphone zurück

Das Aquos Phone SH80F.

Frankfurt - Der japanische Elektronikkonzern Sharp ist auf den deutschen Mobilfunkmarkt zurückgekehrt und hat am Freitag zum Start ein 3D-Smartphone vorgestellt.

 Das Besondere an dem Gerät mit der Bezeichnung Aquos Phone SH80F soll seine Fähigkeit sein, auch 2D-Inhalte in Echtzeit in 3D zu konvertieren. Dabei werden auch gestreamte Inhalte wie Videos auf YouTube, Fotos und Spiele in 3D dargestellt, wie der Hersteller erklärte. Eine Spezialbrille ist nicht notwendig.

Das Smartphone verfügt über einen 4,2-Zoll-Bildschirm und eine duale 8-Megapixel-Kamera, mit der man auch 3D-Aufnahmen machen kann. Die auf dem Smartphone gespeicherten Inhalte können über den HDMI-Ausgang auf einen Fernseher übertragen werden.

Eine weitere Besonderheit ist der sogenannte “Veil-Modus“, bei dem nur der Benutzer selbst den Inhalt des Bildschirms klar sehen kann, neugierige Nachbarn hingegen nicht.

Das Aquos Phone läuft mit einem Prozessor von Qualcomm mit 1,4 GHz und dem Betriebssystem Android 2.3.4. Das Gerät soll ab dem 28. Oktober zum Preis von 649 Euro in Deutschland erhältlich sein.

dapd

Kommentare