iPhone-Nutzer haben mehr Sex als Androiden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
iPhone-User haben mehr Sex als Android-Kunden.

London - Für all diejenigen, die sich noch nicht zwischen einem iPhone und dem Konkurrenten Android entscheiden konnten, gibt es nun ein absolut schlagendes Argument:

iPhone-Nutzer haben mehr Sex - das ist das Ergebnis einer Studie des britischen Partnervermittlungsportals "OKCupid". iPhone-User hatten demnach bis zu ihrem 30sten Lebensjahr die meisten Sexualpartner. Auf Platz zwei liegen Nutzer des Business-Phones Blackberry und abgeschlagen auf Platz drei finden sich Android-Nutzer.

An der Spitze der Sexpartner stehen die weiblichen iPhone-Nutzer: Frauen, die das Apple-Smartphone besitzen haben mit 30 Jahren mit durchschnittlich 12,3 Partnern Sex gehabt. Gleichaltrige iPhone-Nutzer müssen sich mit zehn Frauen im Bett begnügen. Bei den Blackberry-Nutzern ist die Differenz nicht so groß. 8,8 Sexpartner hatten weibliche Blackberry-Nutzer, 8,1 Frauen entfallen auf jeden 30-jährigen Blackberry-Nutzer.

Das ist das iPhone 4

Das ist das iPhone 4

Abgeschlagen liegen die Nutzer des Android-Handys. Männer im Alter von 30 haben sechs Partnerinnen gehabt, ebenso ergeht es den Damen. Sie schneiden besonders schlecht ab - haben sie doch nur halb so viele Partner gehabt, wie gleichaltrige iPhone-Nutzerinnen. Am größten ist die Differenz im Alter von 27 Jahren. Da liegt die Lösung doch auf der Hand.

Stellt sich nur die Frage, ob sich sexuell aufgeschlossene Menschen eher für ein iPhone entscheiden, oder ob der Kult-Apfel den Sexappeal seines Besitzers steigert.

Zurück zur Übersicht: Wissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser