Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zyklon „Alia“ - Tote und tausende Obdachlose

+
Zyklon “Alia„: Umgestürzte Bäume blockieren die Staßen von Kalkutta.

Kalkutta - Ein Zyklon hat im Osten Indiens und in Bangladesch 40 Menschen das Leben gekostet. Zehntausende Menschen waren am Dienstag in überschwemmten Dörfern eingeschlossen.

Der Zyklon “Aila“ zerstörte nach Behördenangaben allein im indischen Unionsstaat Westbengalen fast 3.000 Lehmhütten, zahlreiche Bäume stürzten um. Im Tigerreservat Sundarbans traten mehrere Flüsse über die Ufer, die Schäden waren nach Angaben von Naturschützern zunächst nicht absehbar. Der Sturm schwächte sich in der Nacht zum Dienstag zu einem Tiefdruckgebiet ab, in dessen Folge heftige Niederschläge erwartet wurden.

ap

Kommentare