Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wissenschaftler warnen vor Energy-Drinks

+
Modell eines menschlichen Herzens. (Symbolbild)

Wiesbaden - Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Vor allem Jugendliche mit einer Herzerkrankung sollen Energy-Drinks besser nicht regelmäßig trinken.

Amerikanischen Forschern zufolge könne ein halber Liter dieser Getränke bei jungen Menschen innerhalb von zwei Stunden den Blutdruck um rund acht Prozent erhöhen, teilt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden mit.

Der Herzschlag könne sich um fünf bis sieben Schläge pro Minute beschleunigen. Bei jungen Menschen mit Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen bestehe die Gefahr, dass die Energy-Drinks bei regelmäßigem Konsum bestehende Herz-Kreislauf-Erkrankungen verstärken.

Durch die Kombination mit Alkohol oder nach körperlicher Anstrengung belasteten Energy Drinks Herz und Kreislauf noch stärker. Deshalb werden die koffeinhaltigen Getränke besser nicht mit Alkohol gemischt und auch nicht nach dem Sport getrunken, so der BDI.

dpa

Kommentare