Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

US-Behörde: Impfung gegen Schweinegrippe ab Herbst

Ab Oktober soll es einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe geben - hofft die US-Seuchenschutzbehörde.
+
Ab Oktober soll es einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe geben - hofft die US-Seuchenschutzbehörde.

New York/Atlanta - Ab Oktober soll es einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe geben: Laut US-Seuchenbehörde CDC sind mehrere Pharmaunternehmen damit beschäftigt.

Die zuständige Direktorin, Anne Schuchat, teilte in Atlanta mit, dass bereits mehrere Pharmaunternehmen in den USA an experimentellen Vakzinen gegen das neuartige H1N1-Virus arbeiten. Damit könnten klinische Versuche während des Sommers zeigen, welcher Impfstoff sich am besten zur Vorbeugung eignet.

Die Seuchenbehörde hatte einen Prototyp des Schweinegrippe- Erregers entwickelt, in ihren Labors gezüchtet und diese Woche an mehrere amerikanische Vakzinhersteller verschickt. Genetische Studien lassen erkennen, dass sich die Viren in Nord- und Südamerika, Europa und Asien kaum von einander unterscheiden. Damit dürfte ein einziger Impfstoff weltweit wirksam sein.

dpa