Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Über 10.000 Menschen weltweit an Schweinegrippe erkrankt

+
Beratungen in Sachen Schweinegrippe.

Stockholm - Die Eu-Seuchenbekämpfung meldet, dass inzwischen mehr als 10.000 Menschen weltweit mit der Schweinegrippe infiziert sind. Auf Europa entfällt nur ein kleiner Teil.

Die Zahl der Schweinegrippe-Fälle ist weltweit über 10.000 geklettert. Wie das EU-Zentrum zur Seuchenbekämpfung (ECDC) in Stockholm mitteilte, wurden bis Mittwoch insgesamt 10 215 Infektionen mit dem neuen Virus A/H1N1 registriert.

Auf Europa entfiel mit 276 Kranken nur ein geringer Teil. Den Löwenanteil stellen mit 5 496 Infizierten weiterhin die USA - einschließlich wahrscheinlicher, aber noch nicht bestätigter Fälle - gefolgt von Mexiko mit 3 648 Kranken.

In Europa mit 17 betroffenen Ländern sind Spanien und Großbritannien mit je 107 bestätigten Infektionen am stärksten betroffen. In Europa sind alle Erkrankungen bisher milde verlaufen. Weltweit starben dem ECDC zufolge rund 80 Menschen, die weitaus meisten in Mexiko.

dpa

Kommentare