Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

17 Terrorverdächtige in Spanien geschnappt

+
Terrorverdächtige, die Al Kaida unterstützen sollen, sind in Spanien festgenommen.

Bilbao - 17 Männer, die im Verdacht stehen Al Kaida finanziell zu unterstützen, wurden festgenommen. Die Razzia fand in Nordspanien statt.

Bei einer Razzia in Nordspanien hat die Polizei 17 Menschen unter dem Verdacht festgenommen, das Terrornetz El Kaida zu finanzieren. Die aus Marokko und Algerien stammenden Männer wurden im Zentrum der baskischen Industriemetropole Bilbao gefasst, meldete der Rundfunk am Mittwoch.

Sie sollen einer Bande von Drogenschmugglern, Dieben und Kreditkartenfälschern angehören, die größere Summen an die Gruppe “El Kaida im islamischen Maghreb“ abführte. Diese gilt als der nordafrikanische Arm des Terrornetzes von Osama bin Laden. Bei mehreren Hausdurchsuchungen stellten die Beamten Beweismaterial sicher.

dpa

Kommentare