Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Königliche Geste: Beileid für Eltern des Attentäter

+
Geste der Versöhnung: Königin Beatrix bekundet Beileid für Attentäter-Eltern.

Amsterdam - Drei Wochen nach dem Mordanschlag auf Königin Beatrix und ihre Familie hat die Monarchin den Eltern des umgekommenen Attentäters ihr Beileid bekundet.

Überbracht wurde es von dem königlichen Sonderbeauftragten Pieter van Vollenhoven. Er besuchte die Eltern des Mannes am Himmelfahrtstag in deren Wohnung in Zevenaar bei Arnheim, wie das Königshaus nach Angaben der Zeitung “de Volkskrant“ vom Donnerstag jetzt bestätigte.

Amokfahrt vor den Augen der Königin

Fotostrecke

Der Attentäter war bei den Feiern zum Königinnentag am 30. April in Apeldoorn mit seinem Kleinwagen auf den offenen Bus mit Königin Beatrix zugerast. Dabei tötete er sieben Zuschauer, elf wurden teils schwer verletzt. Der 38-Jährige starb an den Folgen von Schädelverletzungen, sein Auto war auf ein Denkmal geprallt. Den Bus der königlichen Familie hatte der Mann knapp verfehlt.

dpa