Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Indien: Zyklon vor der Küste

+
In Bangladesch hatte der Zyklon “Sidr“ im November 2007 rund 4000 Menschen das Leben gekostet.

Neu Delhi/Dhaka  - Die Behörden in Indien und Bangladesch haben Küstenbewohner vor einem neuen Zyklon über der Bucht von Bengalen gewarnt.

Wie die indische Nachrichtenagentur PTI am Montag berichtete, befindet sich das Zentrum des Wirbelsturms namens “Aila“ nur noch etwa 100 Kilometer vor der Küste der östlichen Bundesstaaten Orissa und Westbengalen.

Ausläufer des Zyklons hätten bereits Bäume entwurzelt, hieß es. Auch im benachbarten Bangladesch richteten Sturmböen nach offiziellen Angaben erste Sachschäden an. Die Bewohner der Küstendistrikte wurden aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen.

Wirbelstürme in der Bucht von Bengalen haben in der Vergangenheit für zahlreiche Todesopfer und große Zerstörungen gesorgt. In Bangladesch hatte der Zyklon “Sidr“ im November 2007 rund 4000 Menschen das Leben gekostet. Zehntausende wurden obdachlos.

dpa

Kommentare