Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dramatisches Pub-Sterben in England

Pub
+
Sechs Pubs machen am Tag in England dicht.

London - In Großbritannien schließen immer mehr Pub-Besitzer ihre Läden: Laut der „British Beer and Pub Association“ machen sechs Kneipen am Tag dicht. Geht es in diesem Tempo weiter, könnte es 2037 keine Pubs mehr geben.

Das berichtet die Webseite bierspot.de.

Laut Medienberichten haben allein im Vorjahr rund 2.000 der traditionellen Kneipen geschlossen, was einen Verlust von 20.000 Arbeitsplätzen im Vereinigten Königreich zur Folge hatte.

Derzeit tun die Wirte praktisch alles, um mehr Gäste in ihre Lokale zu bekommen. So drosseln die britischen Pubs ihre Preise deutlich und verkaufen ein Pint Bier derzeit um bis zu 50 Prozent billiger als vor der Wirtschaftskrise

Neben der Krise belasten auch Steuererhöhungen auf Bier die Pub-Betreiber.

fro

Kommentare