Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutsche an Schweinegrippe in Thailand gestorben

+
Eine Deutsche ist in Thailand vermutlich an Schweinegrippe gestorben. Eine letzter Test steht noch aus.

Bangkok - Eine deutsche Urlauberin ist in Thailand vermutlich an der Schweinegrippe gestorben. Ein letzter Test steht noch aus.

In Thailand ist eine deutsche Touristin gestorben, die nach ersten Laborergebnissen an der Schweinegrippe erkrankt war. Das Virus sei in einem Labor in Bangkok nachgewiesen worden, doch werde für die endgültige Bestätigung noch auf weitere Untersuchungen im Gesundheitsministerium gewartet, teilten die Behörden in Bangkok mit. Der erste Test war im Institut für forensische Medizin ausgeführt worden. Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums sagte am Rande der Weltgesundheitsversammlung (WHA) in Genf jedoch, eine Infektion der Deutschen mit dem Schweinegrippe-Virus sei sehr unwahrscheinlich.

Die 59-Jährige war mit ihrem Mann und einem Kind im Strandbad Hua Hin rund 130 Kilometer südwestlich von Bangkok im Urlaub, berichtete das Gesundheitsministerium. Sie wurde am Samstag mit Grippesymptomen ins Krankenhaus gebracht und starb am Montagabend.

In Thailand sind bislang zwei Fälle von Schweinegrippe nachgewiesen worden. Beide Patienten waren vorher in Mexiko und haben sich bereits wieder erholt.

dpa

Kommentare