Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ältestes Gesicht im Westen: Steinzeitidol entdeckt

Ältestes Gesicht im Westen: Steinzeitidol entdeckt

+
In einer jungsteinzeitlichen Siedlung bei Merzenich haben Archäologen die Darstellung eines Menschen gefunden (undatiertes Handout).

Bonn/Merzenich (dpa) - In einer jungsteinzeitlichen Siedlung bei Merzenich in Nordrhein-Westfalen haben Archäologen die Darstellung eines Menschen gefunden.

Der 5,5 Zentimeter große Kopf aus Ton sei in einer Abfallgrube zutage gekommen, sagten Archäologen am Dienstag in Bonn.

Lesen Sie hier weiter

Rheinisches Landesmuseum Bonn

Mit der Hilfe von Keramikscherben könne «der ganz außergewöhnliche Fund» sehr genau auf die Zeit zwischen 5090 und 5050 v. Chr. bestimmt werden, erklärte einer der Ausgräber.

Das grau-schwärzliche Köpfchen mit winzigen Ohren, Stupsnase und Knopfaugen sei «das älteste Gesicht im Nordwesten Deutschlands». Das Bruchstück einer größeren Kultfigur werde nun durchleuchtet und chemisch untersucht.

Kommentare