Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwischenfall in Charleston

Zentrum abgesperrt: Angestellter erschießt Mann und nimmt Geiseln

Schüsse in South Carolina
+
Schüsse in South Carolina

Während des Zwischenfalls war das historische Zentrum der Stadt abgesperrt. Den Angaben der Polizei zufolge war der Mann in der Vergangenheit mehrmals wegen psychischer Probleme auffällig geworden.

Charleston - Ein aufgebrachter Angestellter hat in einem Restaurant der auch bei Touristen beliebten US-Stadt Charleston einen Menschen erschossen. Die Polizei überwältigte den Mann am Donnerstag, nachdem er kurzzeitig mehrere Geiseln genommen hatte. Dabei wurde er angeschossen und kam in kritischem Zustand ins Krankenhaus.

Restaurantbesucher sagten der Zeitung „The Post and Courier“, der Mann habe mit einer Waffe in der Hand die Küche betreten und gerufen: „Es gibt jetzt einen neuen Boss in der Stadt.“ Der Restaurantbesitzer sagte dem Sender CNN, der Angestellte habe vermutlich aus Rache auf einen Koch geschossen.

Schüsse in South Carolina

dpa

Kommentare