Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endete ein Streit unter Nachbarn tödlich?

Wörgl - Im Raum Kufstein ist erneut ein Toter mit Stichverletzungen aufgefunden worden. Ein weiterer Toter lag auf den Bahngleisen. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang.

In Wörgl sind am Donnerstag in den frühen Morgenstunden zwei junge Männer ums Leben gekommen. Ein 24-Jähriger lag mit Stichverletzungen tot in seiner Wohnung. Der andere, ein 26-Jähriger wurde kurz nach acht Uhr Morgens auf den Bahngleisen der Westbahnstrecke gefunden. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen könnten beide Taten in Zusammenhand stehen, da die Männer direkte Nachbarn waren.

Bereits im April wurde ein

Toter mit Stichverletzungen in Kufstein aufgefunden.

Die Polizei geht im Moment davon aus, das es zwischen den Männern zu einem Streit gekommen sein könnte, woraufhin der 26-Jährige seinen Nachbarn erstochen und sich dann selbst auf der Bahnstrecke das Leben genommen habe. Was Auslöser für die Bluttat mit anschließendem Selbstmord gewesen sein könnte, ist derzeit noch völlig unklar.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare