Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Straßen überflutet

«Wie an der Ostsee» - Wasserrohrbruch in Berlin

Nach dem Wasserrohrbruch in Berlin-Lichtenberg ist eine Straße abgesackt und hat ein Auto zur Hälfte in die Tiefe gerissen. Foto: Silas Stein
+
Nach dem Wasserrohrbruch in Berlin-Lichtenberg ist eine Straße abgesackt und hat ein Auto zur Hälfte in die Tiefe gerissen. Foto: Silas Stein

Berlin (dpa) - Nach einem Wasserrohrbruch sind in Berlin-Lichtenberg mehrere Straßen überflutet worden. Eine Straße sackte daraufhin ab - mit ihr ein dort abgestelltes Auto, wie eine Sprecherin der Berliner Wasserbetriebe (BWB) am Donnerstag sagte.

Die Feuerwehr bereite die Bergung des etwa zur Hälfe versunkenen Wagens vor. Dafür habe ein Kran angefordert werden müssen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Absacken der Straße begründete die BWB-Sprecherin damit, dass Berlin auf Sand gebaut sei - davon sei auch viel auf die Straßen in dem Wohngebiet gespült worden: «Es sieht hier aus wie an der Ostsee.»

Kommentare