Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

USA

Weil er betrunken war - Mann gibt Bar Schuld und gewinnt Millionen-Klage

Ein Mann zieht gegen eine Bar vor Gericht, da dafür verantwortlich sein sollen, dass er betrunken war.
+
Ein Mann zieht gegen eine Bar vor Gericht, da dafür verantwortlich sein sollen, dass er betrunken war.

In den USA verklagt ein Mann die Bar, in der er sich betrunken hat - weil ihm dort Alkohol verkauft wurde.

Austin - Im US-Bundesstaat Texas hat ein Mann eine Bar, in der er zuvor getrunken hatte. Bei einer Schlägerei unter Alkoholeinfluss erlitt Daniel Rawls eine schwere Kopfverletzung. Deshalb reichte er Klage auf Schadensersatz - mit Erfolg.

Wie viele Millionen Schadensersatz Daniel Rawls von der Bar erhielt, lesen Sie bei 24Hamburg.de*.

Am 21. Mai 2019 verbrachte er den Abend erst in einem Restaurant und dann einer Bar. Auf dem Parkplatz geriet er schließlich in eine Schlägerei mit einem anderen Gast. Auf der unebenen Oberfläche des Parkplatzes erlitt der spätere Kläger eine schwere Kopfverletzung. Vor Gericht machte Rawls schließlich das Restaurant, dessen Besitzerin und einen Barkeeper für seine Verletzungen verantwortlich. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare