Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Großer Preis von Großbritannien

Silverstone-GP JETZT im Live-Ticker: Horror-Crash kurz nach Start! Rennen sofort unterbrochen

Silverstone-GP JETZT im Live-Ticker: Horror-Crash kurz nach Start! Rennen sofort unterbrochen

Pikante Fotos: Priester verlässt Kirche

Der katholische Priester Alberto Cutié.
+
Der katholische Priester Alberto Cutié.

Washington - Einer der bekanntesten katholischen Priester in den USA hat seine Kirche verlassen. Zuvor waren pikante Bilder von dem Geistlichen mit seiner Freundin aufgetaucht.

Die US-Medien berichteten am Freitag ausführlich über den aus Puerto Rico stammenden Geistlichen, der am Donnerstag in Miami vor laufenden Kameras und zahlreichen Reportern seinen Übertritt zur Episkopalkirche verkündet hatte.

Die Gebete von Freunden und Familie hätten ihm bei der schwierigen Entscheidung und in “dieser Zeit des Übergangs“ sehr geholfen, sagte der 40-jährige Alberto Cutié, der den Zölibat stets kritisiert hatte. “Mit Gottes Hilfe hoffe ich, das Priesteramt ... in meinem neuen spirituellen Zuhause fortzuführen.“

Die spanischsprachige Fernsehzeitschrift “TVNotas“ hatte vor einigen Wochen Bilder veröffentlicht, auf denen der Geistliche eng umschlungen mit seiner Freundin am Strand zu sehen war. Viele Amerikaner kennen Cutié einem Bericht der “New York Times“ zufolge aufgrund seiner Auftritte in Radio und Fernsehen sowie seines Ratgeber-Buches “Reales Leben, reale Liebe“.

dpa