Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Tirol

Waldbrände durch Blitzeinschlag in Jenbach und Erpfendorf

Jenbach/Erpfendorf - Am Dienstagnachmittag und -abend lösten Blitzeinschläge zwei Waldbrände aus.

Am Dienstag, gegen 16.30 Uhr kam es in Jenbach vermutlich durch einen Blitzschlag zu einem Waldbrand, der sich auf eine Fläche von etwa 300 Quadratmetern ausbreitete. Bei der Brandbekämpfung waren die FFW Jenbach, Stans, Schwaz und Wiesing mit ca 50 Mann und die Bergrettung Schwaz (10 Mann) sowie der Hubschrauber des BMI im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden, die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Waldbrand durch Blitzeinschlag auch in Erpfendorf

Ebenfalls am Dienstag, gegen 19 Uhr brach in Erpfendorf, etwa 500 Meter unterhalb des Hefferthorns in unwegsamen Gelände aufgrund eines Blitzschlages ein Waldbrand aus, der in der Folge von der Feuerwehr Erpfendorf mit Unterstützung des Feuerwehr Flugdienstes des Bezirkes Kitzbühel sowie den Feuerwehren Kössen, Kirchberg und Brixen im Thale (insgesamt 55 Mann mit 7 Fahrzeugen) gegen 21.20 Uhr gelöscht werden konnte. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © Thomas Gaulke

Kommentare