Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Stimme: Bürgermeister bleibt trotzdem im Amt

Bürger verpennen Wahl

Salt Lake City - Stell dir vor, es ist Wahl, und keiner geht hin: Zum zweiten Mal hintereinander haben die Bürger von Wallsburg in Salt Lake City den Termin ihrer Bürgermeisterwahl vergessen.

Jay Hortin, Bürgermeister des kleinen Bergdorfs Wallsburg im US-Bundesstaat Utah, bleibt zwei weitere Jahre im Amt, ohne eine einzige Stimme bekommen zu haben. Die Verantwortlichen hätten schlichtweg den Wahltermin Anfang November vergessen, berichteten mehrere US-Medien am Mittwoch (Ortszeit). „Wallsburg hat sich in diesem Jahr nicht auf die Wahl vorbereitet, also konnte sich auch niemand für ein Amt bewerben“, sagte ein Behördensprecher der „Salt Like Tribune“. Demnach bleiben Bürgermeister und Kommunalrat zwei weitere Jahre im Amt. Dem Bericht zufolge hatte der 275-Einwohner-Ort bereits vor zwei Jahren seine Wahl vergessen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare