Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizei Vorarlberg

Lawine reißt im Kleinwalsertal zwei Deutsche in die Tiefe

Vorarlberg -  Zwei Deutsche sind am Sonntag im Kleinwalsertal von einer Lawine erfasst worden. Wie durch ein Wunder überlebten die Beiden.

Am 09.12.2018 um 15.15 Uhr wollten zwei Männer aus Deutschland in Mittelberg über die Kemptner Scharte in Richtung Mindelheimer Hütte gehen. Kurz vor der Kemptner Scharte löste sich ein Schneebrett und riss die beiden Männer (23 und 18 Jahre alt) ca. 200 Meter mit. 

Der 23-Jährige konnte sich selbst aus dem Schnee befreien und half dann seinem halb verschütteten Kollegen aus den Schneemassen. Er versorgte den am Kopf und Schienbein blutenden 18-Jährigen und setzte einen Notruf ab. Der 23-Jährige erlitt ebenfalls Abschürfungen, Prellungen und Verletzungen ubst. Grades an der Schulter. 

Die beiden Männer wurden mit dem Hubschrauber geborgen und dann mit der Rettung ins Krankenhaus nach Immenstadt gebracht.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Vorarlberg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare