Felssturz

Fels begräbt Wanderer unter sich - Frau wird Zeugin!

+
Die Rettungskräfte konnten für den Mann aus dem Raum Weilheim nichts mehr tun.

Innsbruck - Tragödie bei einem Wanderausflug in den Tiroler Bergen. Ein 67-Jähriger aus dem Raum Weilheim wurde von einem Brocken erschlagen, der sich aus einer Felswand löste.

Das deutsche Ehepaar war auf den Weg zur Vilser Alm, als sich nach Polizeiangaben ein je 1,5 Meter Durchmesser breiter Felsbrocken löste und den 67-Jährigen unter sich begrub!

Vermutlich verstarb er sofort. Seine Ehefrau musste von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut werden. Körperlich blieb sie unverletzt.

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser