Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Urlauber stürzt vor den Augen der Familie in Tod

Wien - Ein Familienvater aus Baden-Württemberg ist bei einer Bergwanderung in Österreich am Freitag vor den Augen seiner Frau und seiner Kinder in den Tod gestürzt.

An einem gefährlichen Engpass eines Wanderweges in Neustift im Tiroler Stubaital habe der 51- Jährige aus Bietigheim-Bissingen sich umgedreht, um seine 49 Jahre alte Frau und die zwei Kinder zu warnen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Dabei verlor er den Halt und stürzte 200 Meter kopfüber in die Tiefe. Die Gruppe war auf dem Stubaier Höhenweg Richtung Franz- Senn-Hütte unterwegs. Das Unglück geschah auf einem Abschnitt, der mit einem Seil gesichert ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa