Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall in Tirol

Tragerucksack kippt um: Kleinkind am Kopf verletzt

Tirol - Ein 16 Monate altes Kleinkind aus Deutschland verletzte sich bei einem Unfall, als der Tragerucksack, in dem es sich befand, bei einer Rast umkippte.

Am frühen Mittwochnachmittag unternahmen eine 35-jährige Deutsche und ihr 37-jährigen Ehemann mit dem gemeinsamen 16 Monate alten Sohn eine Wanderung zur Gappenfeldalpe über den Vilsalpsee und legten auf halber Wegstrecke im Bereich der oberen Traualpe eine kurze Pause ein. Die Mutter des Kindes stellte dabei den Tragerucksack mit dem angeschnallten Kleinkind auf der Wiese ab. 

Plötzlich kippte der Rucksack mit dem Kleinkind nach vorne weg und das Kind schlug mit dem Kopf gegen einen Stein. Es zog sich dabei eine Verletzung an der Stirn zu. Das 16-monatige Kind wurde vom Notarzthubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen und dort stationär aufgenommen.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © aktivnews

Kommentare