Triebwerkschaden: Vollbesetzter Airbus notgelandet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein vollbesetzter A320 der Gesellschaft Iberostar musste auf Gran Canaria notlanden.

Las Palmas/Oslo - Ein voll besetzter Urlauberjet der spanischen Gesellschaft Iberworld ist wegen eines Triebwerkschadens auf Gran Canaria notgelandet.

Lesen Sie auch:

Feuer an Bord - Flugzeug musste notlanden

Lufthansa bestreitet Zwischenfall

Wie die Flughafenbehörde AENA mitteilte, konnten die aus Norwegen stammenden Passagiere das Flugzeug vom Typ Airbus A320 unverletzt verlassen. Die Maschine hatte am Mittwoch mit 180 Urlaubern an Bord von Gran Canaria nach Oslo fliegen sollen. Wenige Minuten nach dem Start von der kanarischen Insel entschloss der Pilot sich zur Umkehr.

Die Passagiere sollten noch am Mittwoch mit einer Ersatzmaschine die Heimreise antreten. Einer der Fluggäste sagte der norwegischen Zeitung “Verdens Gang“ (Internetausgabe): “Es krachte mehrmals, und dann schlugen Flammen aus einem Triebwerk.“

Der Reiseveranstalter Ving wollte den Bericht nicht bestätigen. “Wir haben keine Informationen, dass es Rauch oder Feuer gegeben hat“, sagte der Verkaufsmanager Christian Grønli. Ein anderer Fluggast sagte, mehrere Passagiere hätten vor Schrecken aufgeschrien.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser