Rodelunfall in Tirol

23-Jähriger prallt gegen Brückengeländer - tot!

Tirol - Ein nächtliches Rodelabenteuer endete für einen 23-Jährigen tödlich. Der junge Dresdner prallte bei der Abfahrt mit seinem Rodel frontal gegen ein Brückengeländer.

Am Mittwoch, gegen 1.30 Uhr, kam es auf der Rodelbahn Kühtai bei Innsbruck zu einem schweren Rodelunfall. Ein 23-jähriger aus Dresden war mit einer Gruppe weiterer Personen mit seinem Sportrodel auf der beleuchteten Rodelbahn talwärts unterwegs. 

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Mann im letzten Teil von der Rodelbahn ab und prallte frontal gegen das dort befindliche Brückengeländer des Finstertalbaches, das mit einer orangen Aufprallmatte abgesichert war. Obwohl nachfolgende Rodler und Rodlerinnen sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen setzten und die Rettung verständigten, verstarb der junge Mann noch am Unfallort.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare