Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unglück bei Safari-Flug

Zwei Deutsche bei Flugzeugabsturz getötet

Am Mittwoch ist ein Safari-Flugzeug in Tansania abgestürzt. Unter den Opfern sind auch zwei deutsche Staatsangehörige. Die Fluggesellschaft ermittelt.

Daressalam - Unter den elf Todesopfern eines Flugzeugabsturzes in Tansania sind auch zwei deutsche Staatsangehörige. Dies bestätigte das Auswärtige Amt am Donnerstag.

Ein Safari-Flugzeug mit einem Piloten und zehn Passagieren an Bord war am Mittwoch in der Nähe des für Wildtiere berühmten Ngorongoro-Kraters im Norden des Landes abgestürzt, wie die Fluglinie Coastal Aviation mitteilte.

Die Ursache des Absturzes war zunächst unklar. Die Fluggesellschaft werde alles tun, um die Untersuchungen des Absturzes zu unterstützen. Viele bei Touristen beliebte Nationalparks und Sehenswürdigkeiten in Ostafrika sind nur mit Fahrzeugen oder kleinen Flugzeugen erreichbar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare