Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

War es ein Racheakt?

Taliban enthaupten afghanischen Jungen

Kabul - Radikal-islamische Taliban haben offenbar einen zwölfjährigen Jungen verschleppt und dann enthauptet. Es gibt bereits erste Spekulationen zu den Hintergründen der Tat.

Ein zwölf Jahre alter Junge soll in Afghanistan von radikal-islamischen Taliban enthauptet worden sein. Die Aufständischen hätten den Jungen bereits vor zwei Tagen im Distrikt Pandschwai verschleppt und dann getötet, sagte ein Sprecher der Regionalregierung der südafghanischen Provinz Kandahar am Freitag. Der Leichnam sei am Donnerstag entdeckt worden. Als Hintergrund der Tat wird ein Racheakt vermutet.

Der Bruder des Jungen gehöre einer regierungstreuen Stammespolizei an, sagte der Sprecher. „Das ist der Grund für die Enthauptung.“ Die Taliban äußerten sich zunächst nicht. Am Montag hatte das Innenministerium den Taliban vorgeworfen, 17 Zivilisten in der Provinz Helmand enthauptet zu haben. Die Taliban bestritten das.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare