Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Fährunglück

Südkorea: Zahl der Toten steigt auf über 180

Fährunglück
+
Verzweifelt: Angehörige der Vermissten des Fährunglücks in Südkorea.

Seoul - Hunderte von Tauchern suchen nach Vermissten, die Zahl der Toten ist auf mehr als 180 gestiegen. Neun Tage nach dem Fährunglück werden immer noch 120 Insassen vermisst.

Neun Tage nach dem Untergang der südkoreanischen Fähre „Sewol“ ist die Zahl der geborgenen Todesopfer auf mehr als 180 gestiegen. Hunderte von Tauchern suchten auch am Freitag im Wrack vor der Südwestküste des Landes nach Vermissten.

Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © dpa
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer © afp

Am Abend zuvor hatten nach Berichten des südkoreanischen Fernsehens Angehörige der Vermissten die Ausweitung der Bergungsaktion und den Einsatz von mehr zivilen Tauchern gefordert. Rund 120 Insassen gelten weiter als vermisst. An Bord hatten sich 476 Menschen befunden - die meisten von ihnen Schüler auf einem Ausflug.

dpa

Kommentare