Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wirbel um TV-Auftritt

Jetzt mischt sich Frank Rosin in den Henssler-Becker-Streit ein

TV-Koch Frank Rosin
+
TV-Koch Frank Rosin.

Nach Noah Beckers motzigen TV-Auftritt in der Koch-Show „Grill den Henssler“, entbrannte ein Twitter-Zoff zwischen dem Koch und Boris Becker.

Köln - In dem Zoff um Boris Becker Sohn Noah, mischt sich nun Sterne-Koch Frank Rosin (51) ein und unterstützt damit seinen Kollegen Steffen Henssler (44), wie Bild.de berichtet

Angefangen hat alles mit dem Auftritt von Noah Becker (23) bei der Koch-Show „Grill den Henssler“, die am Sonntag auf VOX lief (wir berichteten). Der Sohn von Boris Becker (49) fiel mit seinem gelangweilten und genervten Auftreten auf und verwunderte die Zuschauer. Er motzte Koch-Profi Steffen Henssler und Moderatorin Ruth Moschner an. Einige Zuschauer twitterten während der Show über Noahs negatives Verhalten. 

Steffen Henssler postete während der Sendung ein Bild der Simpsons-Figur Tingeltangel Bob und schrieb darunter: „Jetzt bei #grilldenhenssler“. Gemeint war Noah Becker, der eine ähnliche Frisur habe und, wie der Charakter, auch schlecht gelaunt ist. 

Jetzt bei #grilldenhenssler #gdh 😄

Ein Beitrag geteilt von Steffen Henssler (@steffen_henssler) am

Auf diesen Post reagierte Boris Becker am Montag, er kritisierte Henssler scharf und warf ihm vor, rassistisch zu sein. 

Der Koch verteidigte sich und veröffentlichte am Abend ein Parodie-Video auf Facebook, in dem er erklärte: „Seien Sie versichert, dieser Post ist alles, aber nicht rassistisch.“

Nun hat sich auch Sterne-Koch Frank Rosin eingemischt, er nimmt ihn in Schutz und macht seinem Ärger Luft. Dabei findet er deutliche Worte: 

Am Dienstag twitterte Boris Becker, dass der Streit beendet sei und Steffen Henssler sich entschuldigt habe. 

pro

Auch interessant: „Unterirdisch“: TV-Koch Frank Rosin entdeckt in Uralt-Restaurant, was er noch nie gesehen hat

Kommentare