Vom Sog mitgerissen

Mann (23) rettet zwei Mädchen und ertrinkt selbst

  • schließen

Stockerau (Niederösterreich) - Tragisch endete die heldenhafte Rettung zweier Mädchen aus der Donau. Der Lebensretter wurde von einem Strudel erfasst und ertrank.

Wie verschiedene österreichische Medien berichten, ereignete sich das Unglück am späten Freitagnachmittag in Stockerau (Niederösterreich). Ein Wiener (23) rettete zunächst zwei Mädchen, die in einen Strudel der  Donau gerieten, aus dem Wasser. Laut ORF sind die Mädchen sechs und 12 Jahre alt. Danach fehlten ihm aber offenbar selbst die Kräfte und er wurde vom Sog mitgerissen.

Nach langer Suche wurde der Mann dann in einem Seitenarm der Donau unter Wasser entdeckt und an Land gezogen. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

"Leben gegeben, damit zwei Kinder weiterleben dürfen"

Der Ertrunkene war beim Roten Kreuz ehrenamtlich als Sanitäter aktiv. Dieses schrieb in einer Pressemitteilung, man verliere "einen jungen talentierten und hoffnungsvollen Mann". Er habe „das Wertvollste gegeben, was ein Mensch im Dienst der Nächstenliebe geben kann. Er hat sein Leben gegeben, damit zwei Kinder weiterleben dürfen.“

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser