Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schätzwert von 120 Millionen Euro

Spanische Polizei beschlagnahmt 331 Kilogramm Heroin

Bei einem ihrer größten Drogenfunde hat die spanische Polizei 331 Kilogramm Heroin beschlagnahmt. Die Drogen hätten einen Schätzwert von 120 Millionen Euro, wie Innenminister Juan Ignacio Zoido am Mittwoch mitteilte.

Barcelona - Das Gros der Drogen wurde demnach unter einer Zementladung auf einem Schiff entdeckt, das aus der Türkei kommend im Hafen von Barcelona angelegt hatte.

Den Rest fanden Beamte in den Wohnungen von vier Verdächtigen, die im Laufe des Einsatzes gefasst wurden. Bei den Festgenommenen handelt es sich den Angaben zufolge um einen Spanier, einen Ecuadorianer und zwei Männer aus der Dominikanischen Republik im Alter zwischen 30 und 45 Jahren. Ihnen werden Drogenhandel, Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation und illegaler Waffenbesitz vorgeworfen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare