Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spanien: Polizei stellt drei Tonnen Kokain sicher

Madrid - Spanische Drogenfahnder haben auf einem Fischerboot auf dem Atlantik mehr als drei Tonnen Kokain sichergestellt. Beteiligt sollen auch Drogenschmuggler aus Venezuela gewesen sein.

21 mutmaßliche Drogenschmuggler seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Dazu gehörten der südkoreanische Kapitän des Kutters und vier indonesische Besatzungsmitglieder.

Die übrigen Verdächtigen seien in verschiedenen Orten der Region Galicien im Nordwesten Spaniens gefasst worden. Darunter sei auch der Repräsentant eines venezolanischen Drogenkartells gewesen, das den Transport des Rauschgifts nach Spanien organisiert haben soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare