Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autofahren in Spanien

Spanien: Maut kommt auf allen Autobahnen - Regierung arbeitet an Tarifmodell

Ein Auto hält an einer Maut-Station vor einem Berg in Spanien.
+
An dieses Bild werden sich Autofahrer in Spanien gewöhnen müssen: Alle Autobahnen kosten bald Maut.

Alle Autobahnen in Spanien kosten künftig Maut. Ein neues Tarifmodell für die Abrechnung der Gebühren ist bereits in Arbeit.

Madrid - Autofahrer müssen künftig auf allen Autobahnen in Spanien* Maut bezahlen. Auch wenn die Regierung in Madrid nicht von einer „peaje“ - Maut - sprechen möchte, sondern von einem „neuen Tarifmodell“, heißt das für Autofahrer dasselbe: Sie müssen künftig für die Nutzung von Autobahnen Gebühren bezahlen. Ab wann Spanien die Maut auf allen Autobahnen einführen wird, verrät costanachrichten.com*.

Unklar ist noch, wie die Gebühren künftig abgerechnet werden sollen. Möglich wäre etwa eine Maut nach gefahrenen Autobahn-Kilometern. Aber auch eine Vignette, die Autofahrer jährlich kaufen müssen, ist denkbar. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare