Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heftiger Unfall in Söll bei Kufstein

Tirolerin (75) rast in deutsche Radlergruppe - drei Schwerverletzte!

Kufstein - In Söll bei Kufstein hat sich am Donnerstag ein schwerer Unfall ereignet. Dabei wurde eine deutsche Familie schwer verletzt.

Am Donnerstag gegen 10 Uhr lenkte eine 75-jährige Tirolerin ihren Wagen auf der B178 in Fahrtrichtung St. Johann. Zum gleichen Zeitpunkt versuchte eine deutsche Familie (Vater 50, Mutter 49, Sohn 14) mit ihren Fahrrädern die B178 im Gemeindegebiet von Söll, zu queren. 

Die Gruppe befand sich außerhalb des rechten Fahrbahnrandes. Aufgrund eines Sekundenschlafes geriet die Autofahrerin über den Fahrbahnrand hinaus und fuhr mit ihrem Wagen in die Gruppe der Radfahrer. Anschließend rammte sie mit dem Fahrzeug ein Straßenschild, fuhr weiter gegen die angrenzende Leitschiene und kam schließlich zum Stillstand. 

Die Radfahrer blieben schwer verletzt in der angrenzenden Wiese liegen. Sie wurden von der Rettung und vom Team des C4 und Heli 3 erstversorgt und anschließend ins Bezirkskrankenhaus Kufstein verbracht. Die unverletzte Autofahrerin wurde von der Rettung, zur weiteren Abklärung, ebenfalls ins Bezirkskrankenhaus Kufstein verbracht.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare