Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Höllen-Erfahrung im Urwald

Von Sekte nach Peru gelockt: Buch über Drama in Spanien vorgestellt

Eine Frau mit kurzen schwarzen Haaren bedeckt ihr Gesicht mit einem Buch.
+
Patricia Aguilar aus Elche wurde Opfer der Sekte aus Peru.

Eine Sekte aus Peru zwang Patricia Aguilar aus Spanien zum Leben als Sklavin im Urwald. Ihre Höllen-Erfahrung schildert die Spanierin nun im Buch.

Patricia Aguilar war noch keine 18 Jahre alt, als sie einen Mann aus Peru im Internet kennenlernte. Er gab sich als Freund aus, und versprach der Frau aus Spanien* in Südamerika den Himmel auf Erden. Doch dort erlebte die junge Frau, in den Fängen einer Sekte, die Hölle*, wie costanachrichten.com* berichtet. Nun erzählt Aguilar in einem Buch von ihrer erschütternden Erfahrung. Vorgestellt wurde es in Elche an der Costa Blanca*.

Die junge Frau wolle mit dem Buch andere junge Menschen vor ihrem Horror-Schicksal bewahren, erklärte die Spanierin. Aus den Fängen der Sekte aus Peru gerettet hat sie der große Einsatz ihrer Familie. Aguilars Vater Alberto flog nach Peru und brachte Patricia heim - gemeinsam mit Noemi, einer Tochter, die die von der Sekte missbrauchte Frau in Südamerika zur Welt gebracht hatte.*costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare