Schock-Video: Frau im Sudan ausgepeitscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein sudanesischer Polizist schlägt mit einer Peitsche auf eine verschleierte Frau ein. 

Khartum - Ein Schock-Video aus dem Sudan sorgt weltweit für Diskussionen: Es zeigt, wie lachende Polizisten eine Frau auspeitschen. Ihr Verbrechen: Sie hatte offenbar Hosen getragen. Hier finden Sie das Video.

Unter diesem Link finden Sie das Schok-Video.

Das auf der Plattform Youtube hochgeladene Video mit englischen Untertiteln zeigt zunächst, wie eine unbekannte, verschleierte Frau von einem Polizisten gezwungen wird, sich hinzusetzen.Er droht:  "Wir werfen Dich für zwei Jahre ins Gefängnis, wenn Du Dich nicht bückst und Dich auf den Boden setzt!" Dann fängt der Polizist an, die Frau mit einer Peitsche zu schlagen. Sie schreit vor Schmerzen "Genug!" und "Ich will meine Mutter!". Später wird en zweiter Polizist gefilmt. Der lacht zunächst, anschließend geht er ebenfalls mit einer Peitsche in der Hand auf die Frau zu und schlägt auf sie ein.

Das Vergehen dieser Frau wird im Video nicht erwähnt. Im Netz wird aber auf etlichen Seiten behauptet, sie habe Hosen getragen. Im Sudan ist das Auspeitschen nach islamischem Recht (Scharia) eine übliche Bestrafung für das Tragen von Hosen - ebenso wie für das Trinken von Alkohol oder Ehebruch.

Das Video hat auch im Sudan für Proteste gesorgt: Die Polizei hat eine Gruppe von Aktivistinnen verhaftet, die in der Hauptstadt Khartum gegen das Auspeitschen von Frauen protestiert haben.

fro

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser