Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hund war nicht angeleint

Rottweiler beißt Zehnjährigen in Oberschenkel - Junge muss ins Krankenhaus

Rottweiler-Angriff
+
Ein Rottweiler hat einen kleinen Jungen angefallen

Ein Rottweiler hat in einem Waldstück einen zehnjährigen Jungen durch Bisse schwer verletzt. Der Hund war nicht angeleint.

Wesel -Ein freilaufender Rottweiler hat in einem Waldstück im nordrhein-westfälischen Wesel einen zehnjährigen Jungen durch Bisse schwer verletzt. Der Halter habe den Hund letztlich wieder von dem Kind wegziehen können, berichtete die Polizei am Donnerstagabend. Der Junge erlitt aber "erhebliche Bisswunden an einem Oberschenkel" und kam in ein Krankenhaus.

Lebensgefahr bestand nach Angaben der Beamten nicht. Der Junge war zum Zeitpunkt der Attacke am frühen Donnerstagabend mit seinem Vater in dem Wald unterwegs. Polizisten entzogen dem 27-jährigen Halter in Absprache mit dem Ordnungsamt den Rottweiler. Er wurde in einer geeigneten Einrichtung untergebracht. Die zuständigen Behörden werden nun prüfen, wie es mit dem Hund weitergeht.

Immer wieder ereignen sich schlimme Hundeattacken:

Auch dieser Neunjährige wurde schwer verletzt 

Lesen Sie auch diese dramatische Tiergeschichte: Hund beißt Zehnjährigen beim Fußball spielen

AFP

Kommentare