Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rauchen häufigste Todesursache bei Unter-70-Jährigen

+
Jeder fünfte Todesfall bei den unter 70-Jährigen in der Europäischen Union geht auf das Rauchen zurück.

Barcelona - In den EU-Staaten sterben pro Jahr 700 000 Menschen an den Folgen des Rauchens.

Davon seien 300 000 nicht einmal 70 Jahre alt, berichteten Experten am Sonntag auf dem europäischen Kardiologen-Kongress in Barcelona. Jeder fünfte Todesfall bei den unter 70-Jährigen in der Europäischen Union geht auf das Rauchen zurück.

“In Westeuropa ist der Tabak die wichtigste Ursache für vorzeitige Todesfälle“, betonte der Brite Sir Richard Peto von der Universität Oxford. Noch immer sterben mehr Männer als Frauen an den Folgen des Rauchens, hieß es. Dies sei darauf zurückzuführen, dass sich das Rauchen unter Männern früher verbreitet habe als unter Frauen.

Mehr und mehr Männer würden mittlerweile jedoch das Rauchen aufgegeben, sodass die Sterberate bei ihnen in vielen EU-Staaten rückläufig sei. Bei den Frauen dagegen steige die Rate nach wie vor.

dpa

Kommentare