Schlimmer Unfall bei Pettnau/Tirol

Motorradfahrerin (25) fährt trotz Hupen auf Gegenfahrbahn - Frontalzusammenstoß mit Auto!

Pettnau/Tirol - Eine 17-jährige Österreicherin war am 23. Juni gegen 17.07 Uhr auf der B171 im Gemeindegebiet von Pettnau mit ihrem Kleinkraftrad aus derzeit nicht bekanntem Grund offensichtlich im bzw. über dem Bereich der Fahrbahnmitte unterwegs.

Eine entgegenkommende 25-jährige Autofahrerin versuchte die Jugendliche durch mehrmaliges Hupen auf sich aufmerksam zu machen, weil bei keiner Gegenreaktion der Jugendlichen ein Unfall zu befürchten war. Nachdem keine Gegenreaktion der Jugendlichen folgte, versuchte die Autofahrerin ihr Fahrzeug abzubremsen. Sie konnte eine „Fastfrontalkollision“ aber nicht mehr verhindern. Das Kleinkraftrad prallte gegen die linke Seite des Wagens, die Jugendliche wurde gegen die Windschutzscheibe und anschließend auf den Boden geschleudert

Das

Kleinkraftrad und die Fahrerin rutschten nach dem Sturz einige Meter weiter

und kamen vor dem rechten Fahrbahnrand zum Stillstand. Die Jugendliche wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung Telfs ins Krankenhaus Innsbruck verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare