Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bombenentschärfungsteam machte sich bereit

Panik am Pariser Flughafen Charles de Gaulle: Paar mit Waffenattrappen löst Evakuierung aus

Das Terminal 2 am Pariser Flughafen wurde für rund 45 Minuten evakuiert.
+
Das Terminal 2 am Pariser Flughafen wurde für rund 45 Minuten evakuiert.

Für rund 45 Minuten wurde ein Terminal am Flughafen in Paris evakuiert. Ein Paar mit Softairwaffen sorgte für Panik bei den Passagieren, ein Bombenentschärfungsteam machte sich bereit.

Paris - Auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle haben zwei Menschen mit Waffenattrappen am Mittwoch für Panik gesorgt. Wie aus Ermittlerkreisen verlautete, schlug ein Passagier Alarm, der "zwei Erwachsene, die nicht Französisch sprachen, mit Waffen in einer Tasche" gesehen habe. "Es gab Panik in Terminal 2, als die Leute die Waffen sahen", hieß es aus den Ermittlerkreisen. Das Paar wurde festgenommen.

Das Terminal 2 wurde wegen des Vorfalls vorübergehend evakuiert, Passagiere mussten das Gebäude für rund 45 Minuten verlassen. Es wurde ein Sicherheitsumkreis eingerichtet, ein Bombenentschärfungsteam war bereits wegen eines abgestellten Koffers vor Ort im Einsatz.

Bei den Waffen soll es sich um Softairwaffen gehandelt haben. Aus Flughafenkreisen hieß es, die Airportbetreiber stuften Menschen mit Softairwaffen als "bewaffnet" ein.

Lesen Sie auch: Mordfall Peggy: Tatverdächtiger aus Untersuchungshaft entlassen - Ermittler prüfen weiteres Vorgehen. 

AFP

Eine schreckliche Entdeckung wurde außerdem kürzlich am Pariser Flughafen Charles de Gaulles gemacht: Im Fahrwerk eines Flugzeugs wurde eine Kinderleiche entdeckt.

Kommentare