Schreckliche Tragödie

Gaskocher explodiert: Mindestens 65 Tote nach Feuer in Zug in Pakistan 

+
Bei einem schweren Unglück sind mindesten 65 Menschen bei einem Feuer in einem Zug ums Leben gekommen.

Ein schreckliches Unglück hat sich in einem Zug in Pakistan ereignet. Ein Gaskocher explodierte und setzte drei Waggons in Brand. Mindestens 65 Menschen sterben.   

Islamabad - Bei einem Brand in einem Zug in Pakistan sind mindestens 65 Menschen ums Leben gekommen. "Nach Informationen, die uns vom Unglücksort erreichen, wurden mehr als 65 Menschen getötet und mehr als 40 verletzt", sagte die Gesundheitsministerin der Provinz Punjab, Yasmin Rashid, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Verletzten würden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Gaskocher explodiert in Zug - Drei Waggons fangen Feuer

Örtlichen Medienberichten zufolge ereignete sich das Unglück im Bezirk Rahim Yar Khan in der zentralpakistanischen Provinz Punjab. Auf Fernsehbildern waren Flammen zu sehen, die aus den Waggons des Zuges schlugen. Es waren weinende Menschen zu hören.

Menschenrechtsministerin Shireen Mazari schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter von einer "schrecklichen Tragödie" in einem Zug, nachdem eine Gasflasche explodiert sei. Medien berichteten, einige Passagiere hätten Frühstück zubereitet, als die Gasflasche explodierte.

Zugunglücke sind in Pakistan keine Seltenheit. Das Schienennetz wird angesichts von Korruption, Misswirtschaft und fehlender Investitionen seit Jahrzehnten vernachlässigt.

Im Juli waren im selben Bezirk mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen, als ein Personenzug einen Güterzug rammte, der an einem Bahnübergang stand. An den Übergängen fehlt es oft an Schranken und Signalsystemen.

In Japan hat ein Feuer in der Nacht auf Donnerstag die historische Burg Shuri zerstört. Das Hauptgebäude des Weltkulturerbes wurde komplett zerstört.

AFP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT